Holy Shit! It's over 5000!

    • Holy Shit! It's over 5000!

      Fast 12 Jahre hat es gedauert, ehe ich die magische Zahl von 5000 Post erreicht habe.
      So manch anderer hier, lacht über diese Zahl ist befindet sich in ganz anderen Spähren aber hey, gönnt diese mir ;)

      Wie ich schon schrieb, sind seit meiner Anmeldung und meinen ersten Post fast 144 Monate vergangen. Mein erster Post? Der war zum Thread "Eddie Guerrero passes away", also um den Tod von Eddie Guerrero. Eigentlich kein guter Einstieg ins Board aber dies war der Moment, wo ich zum ersten Mal sehr betroffen war, bei einem Tod eines Wrestler oder jemanden, den ich nicht persönlich kannte. Vielleicht so betroffen wie bisher nie wieder (gefolgt vom guten Bud Spencer). Daher wollte ich einfach mal drüber sprechen. Und da ich lange stiller Mitleser gewesen bin, nahm ich das Ereignis zum Anlass.
      Ich traute mich kaum ihn durchzulesen aber hier meine ersten Sätze auf dem Board:

      Es ist unfassbar.
      Gestern lieferte er noch eine geniale Show aber und heute ist er nicht mehr da. Und er kommt auch nicht wieder.....
      Latino Heat ist nun endgültig erloschen.
      Wir werden dich alle vermissen.
      Aber warum musste er uns so früh verlassen?
      Gibt es da schon genaueres?

      Und das ist nicht der unpeinlichste Post was ich so entdecken konnte. :D
      Damals noch Mark der kurz vor der Verwandlung zum Smartmark stand. Ob ich nun Wrestling mehr oder weniger genießen kann, das sei mal dahin gestellt. Zumindest anders aber trotzdem hat es sich zu einem meiner größten Hobbys entwickelt.
      Und da ich im privaten Umfeld niemanden habe, der Wrestling ebenso verfolgt oder auch nur ansatzweise smartmarkig ist, bin ich hier auf dem Board hängen geblieben.
      Die kleine Runde kann Fluch und Segen zu gleich sein. Für das Überleben des Boards ist Aktivität sehr wichtig, was mit mehr Leuten auch wahrscheinlicher ist. Auf der anderen Seite mag ich auch das Familiäre Flair (wooooohhh) was hier herscht. Man kennt seine Leute und auch in etwa deren Standpunkte. Man muss keine Angst haben nach einem Tag 10305 Threads und Post nachzuholen. Nein, alles ist im überschaubaren Rahmen und lässt sich in den Alltag integrieren. Auch das Klima auf dem Board ist (aktuell wieder) sehr gut, was einen gerne hier her treibt.

      Der Versuch einen Podcast zu machen, war ein weiterer Schritt, der letztes Jahr gegangen wurde. Anfangs fühlte es sich noch etwas seltsam an. Heute ist weiß ich, das Gefühl hat sich bestätigt :D Ich denke mal ich spreche auch für @D-Nize & @Y2Jericho (und auch einmal für @Slider 2.0 ;)) wenn ich sage, dass man sich über jede konstruktive Rückmeldung freut. Es ist ein Hobby und der Bedarf darüber zu sprechen ist da. Und wenn wir somit auch etwas für das Board machen können, warum nicht. Bannen könnt ihr uns zur Not immer :D

      Auch der letztjährige Eintritt ins Moderatoren Team hat mich bei der Anfrage positiv überrascht. Anfangs kamen ein paar Zweifel auf, ob diese "Verpflichtung" sich nicht zu einer Art Zwang entwickelt, hier her zukommen. Dies hat sich aber nicht bestätigt. Denn auch durch die doch sehr gute Gesprächskultur die aktuell herrscht, ist es keine wirkliche Belastung.


      Für die Zukunft hoffe ich mir weiterhin dieses Klima was hier herrscht, mit all seinen bekannten Gesichtern und Charakteren. Vielleicht kommt auch noch der ein oder andere hinzu, der die Runde gut ergänzen kann. Oder feiert auch den "biggest return in PeoplesBoard history".
      Ebenso gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass das größte Thema hier, die WWE, ihre Qualität in Zukunft wieder steigern kann und wir Freude am Loben, Fluchen, Weinen, Verzweifeln und Kopfschütteln haben <-- Gruß an der Stelle von meinem Ortophäden ;)

      Also, meine Damen und Herren. Ring frei für die nächsten 5000 :beer: