Seriendiskussionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Mitarbeiter gesucht! Meldet Euch bei Interesse bei unserem Support!

    WWE ist im November in Köln und Frankfurt. Hier gibt es die Tickets: TICKETS

    • Original von Silk
      Ich hoffe, dass Boston Legal endlich in Deutschland sich mit 4 und 5 auskekst, damit ich mir die DVD Boxen davon auch kaufen kann ... immer dieses Rumgewarte ist zum Kotzen ... aber dort fand ich das Ende ... passend. :D

      Amen... besser ging es wirklich nicht, das stimmt schon ! Trotzdem finde ich es echt schade, dass so eine intelligente Serie einfach eingestellt wird... auch wenn sie gegen Ende den Kritikern des rechten Flügels eher gegen den Strich ging. Stichwort: Supreme Court...

      ...aber ein kleiner Tip: Auf der französischen Season 4 DVD von Boston Legal sind sowohl englische als auch deutsche Tonspur dabei. Ausserdem ist sie bei Amazon erheblich preiswerter.

      Original von Silk
      Edit: Ich war übrigens geschockt vor Kurzem dass der Turtle Schauspieler im Real Life wirklich mit Jamie Lynn Sigler zusammen ist.

      Hab ich mitbekommen... TMZ und Konsorten tippen sich schon seit längerem die Finger blutig...
    • So ich hab jetzt mal mich bissl durch mein Archiv gewühlt ... und kann dir jetzt erstmal 3 Serien wirklich empfehlen.

      Nr. 1

      Oz (6 Staffeln, leider bisher nur englisch)



      Ist eine Serie, die nur im Gefängnis spielt und das Innenleben im Oswald State Correctianal Facility zeigt. Hauptstoires spielen in "Em City" wo der "Chef" plant, eine Umwelt zu erzeugen, die Rehabilation der Insassen ermöglicht. In diesem kleinen Universum haben sich verschiedene ethnische und weltanschauungstechnische Gruppierungen gebildet, die miteinander arbeiten, gegeneinander intrigieren, sich hassen und und und. Darunter so illustre Gangs wie The Aryan Brotherhood mit ihrem sadistischen Anführer Vernon Schillinger, Radikale Muslime, Italienische Mafiosi, Mexikanische und Schwarze Gangs und und und. Es geht um Vorherrschaft, für manche wirklich um Rehabilitation ... doch es wird auch Korruption gezeigt, Drogenmissbrauch und und und. Wirklich empfehlenswert.


      Nr. 2

      The Sopranos (6 Staffeln, auch auf deutsch erhältlich)



      Nuff said eigentlich ... auch wenn ich die Serie nur auf Englisch empfehle, gibt es sie dank Premiere auch auf Deutsch. Muss man kaum ein Wort verlieren ... ein Meisterstück, eine weitere Perle der HBO-Familie.


      Nr. 3

      The Shield (7 Staffeln, die ersten 4 oder 5 kriegste auch auf Deutsch)



      Wohl eine der besten, wenn nicht sogar DIE beste Polizistenserie die es je gab. Erst dieses Jahr in einem furiosen Serienfinale zu Ende gegangen, erzählt sie hauptsächlich die Geschichte des Strike Teams um Vic Mackey, die sich in LA vorallem um Gangviolence kümmern, aber nebenbei selber Dreck am Stecken haben und nicht davor zurückschrecken sich ein oder zwei Päckchen Kokain zum Eigenverkauf bei einer Beschlagnahmung einzusteigen. Dabei stoßen sie immer auf ihren Polizeichef Aceveda, den es eigentlich in die Politik zeigt, aber der das Strike Team zuvor zur Strecke bringen will, da er ahnt, dass sie nicht gerade sauber spielen. Einfach nur genial diese Serie, absolute Empfehlung ... von den 3en für dich vielleicht sogar am Passendsten ... besonders legendär die Gastauftritte von Glenn Close in Staffel 4 und die atemberaubenden Auftritte von Forest Whittaker in Staffel 5 und 6.
      :thumbsup: MUST-SEE!

      F-U Europe *clap clap clap*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silk ()

    • Original von Souljacker
      True Blood Season 2


      Also ich muss ja wirklich sagen ... True Blood Season 2 ist ja wohl mehr als genial diesmal ... 1 hat mich ja schon überzeugt, aber 2 setzt dem Ganzen gleich nochmal eine Schippe auf ... jetz ham wa Evan Rachel Wood gestern gehabt ... man man man ... da hat Alan Ball nach Six Feet Under wirklich mal wieder was Hammermäßiges geleistet. (btw ... ich find es immernoch herrlich ... Michael C. Hall als schwuler BEstattungsuntermehmer David Fisher ... und dann als eiskalter Serienkiller in Dexter ... wahnsinniges Talent)


      Edit:

      @Boston Legal

      Ich war schon froh, dass Kelley wenigstens ABC dazubringen konnte, die 13 FOlgen Staffel 5 zu bringen ... sollte ja erst abgesetzt werden ...

      F-U Europe *clap clap clap*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silk ()

    • Original von Silk
      Original von Souljacker
      True Blood Season 2


      Also ich muss ja wirklich sagen ... True Blood Season 2 ist ja wohl mehr als genial diesmal ... 1 hat mich ja schon überzeugt, aber 2 setzt dem Ganzen gleich nochmal eine Schippe auf ... jetz ham wa Evan Rachel Wood gestern gehabt ... man man man ... da hat Alan Ball nach Six Feet Under wirklich mal wieder was Hammermäßiges geleistet. (btw ... ich find es immernoch herrlich ... Michael C. Hall als schwuler BEstattungsuntermehmer David Fisher ... und dann als eiskalter Serienkiller in Dexter ... wahnsinniges Talent)

      *zustimm*...

      ich bin auch eher zufällig vor ein paar Monaten auf die Serie gestossen und habe dann in kürzester Zeit alles aufgesaugt wie ein Schwamm. :D
      Die Serie wird von Folge zu Folge echt immer besser !

      ...die letzten beiden Eps muss ich aber noch nachholen.
    • :winke: Bitte dann auch mal deine Meinungen kundgeben, wenn du was angefangen hast.


      Hat eigentlich mal jemand Leverage gesehen bisher? Und schaut noch jemand Breaking Bad?

      F-U Europe *clap clap clap*
    • Breaking Bad habe ich mir schon angesehen... Es ist für mich das nicht unbedingt das Nonplusultra aber interessant ist es auf jeden Fall. Bryan Cranston spielt so stark, das ich zumindest wirklich Mitleid mit seinem Charakter hatte.

      ... aber Breaking Bad ist, wie ich es bisher vernommen habe, eine Serie an der sich wirklich die Geister scheiden. Manche aus meinem Umfeld hatten nach der ersten Folge das schauen eingestellt, da ihnen der Plot zu deprimierend war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Souljacker ()

    • Da bin ich bisschen überrascht, hab garnicht mitbekommen, dass das Echo so zwiegespalten ist ... ich bin ziemlich angetan von der Serie. Hab mir die erste Staffel angeschaut, nachdem Cranston überraschend den Emmy letztes Jahr gewann ... und war auch sofort von der ersten Folge an überzeugt. Gerade seine schauspielerische Leistung, da stimm ich dir zu ... ist Wahnsinn, erst recht wenn man ihn bisher nur aus den verschiedensten Sitcoms kennt.

      Diese melancholische Grundstimmung ist aber imo passend, wenn nich gar zwingend notwendig ... ist ja nunmal nicht gerade das passende fröhliche Setting, wenn es um "terminal cancer" geht ... und dann noch die schleichende Entwicklung zum "Bösen", angetrieben eigentlich aus guten Motiven ... die Seele korrumpiert, die Moral spielt vllt ab einem bestimmten Punkt keine Rolle ... daher find ich diese Grunddeprimierung (auch mit dem langsamen Familienzerfall) durchaus gelungen und angemessen.


      ;) Und zur Aufmunterung schau ich mir einfach wieder eine Ari Gold Tirade an.

      F-U Europe *clap clap clap*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silk ()

    • Original von Silk
      Da bin ich bisschen überrascht, hab garnicht mitbekommen, dass das Echo so zwiegespalten ist ... ich bin ziemlich angetan von der Serie. Hab mir die erste Staffel angeschaut, nachdem Cranston überraschend den Emmy letztes Jahr gewann ... und war auch sofort von der ersten Folge an überzeugt. Gerade seine schauspielerische Leistung, da stimm ich dir zu ... ist Wahnsinn, erst recht wenn man ihn bisher nur aus den verschiedensten Sitcoms kennt.

      Diese melancholische Grundstimmung ist aber imo passend, wenn nich gar zwingend notwendig ... ist ja nunmal nicht gerade das passende fröhliche Setting, wenn es um "terminal cancer" geht ... und dann noch die schleichende Entwicklung zum "Bösen", angetrieben eigentlich aus guten Motiven ... die Seele korrumpiert, die Moral spielt vllt ab einem bestimmten Punkt keine Rolle ... daher find ich diese Grunddeprimierung (auch mit dem langsamen Familienzerfall) durchaus gelungen und angemessen.

      Da stimme ich dir zu, ich fand es auch erfrischend anders. Aber massentauglich ist es leider imho nicht... daher vermutlich auch die gemischten Bewertungen in meinem Umfeld. Ich würde dafür fast die Hand ins Feuer legen, das die Serie bei RTL oder Pro7 wieder einen beschissenen Sendeplatz erhält (es geht ja schließlich um einen Lehrer der Drogen herstellt) und sich somit ebenfalls in Deutschland als Rohrkrepierer entwickelt. Schade sicherlich... aber in der BRD wundert mich in der Hinsicht garnichts mehr.

      Und zur Aufmunterung schau ich mir einfach wieder eine Ari Gold Tirade an.

      youtube.com/watch?v=dSZnJjcNuEU
      Fight of the Century :D
    • Ich bin auch immer wieder überrascht, dass House M.D. in Deutschland so gut ankommt ... wenn ich so die Liste sehe, an gescheiterten Serien, die in den USA der Kracher sind ... und dann sowas.

      Aber Deutschland tut sich eh mit Serials schwer ... lieber Procedurals. Vllt kann so wenigstens Burn Notice ein bisschen punkten ... gibt zwar auch ne übergreifende Handlung, aber die Folgen sind ja auch stand-alone.

      :D Zu Entourage fällt mir das neue T-Shirt ein, was bei HBO zu kaufen gibt. Drama: "I AM the fucking game!"

      How about Friday Night Lights anyone?

      F-U Europe *clap clap clap*
    • Jap, schon vor nem Jahr hat sich die RTL Group die Rechte gesichert und jetz im September oder Oktober startet die Serie dann auf VOX und ich hoffe, mit guten Quoten. :D Michael Westen rulz. MacGyver Reloaded!

      F-U Europe *clap clap clap*
    • Original von Silk
      How about Friday Night Lights anyone?

      Nach den ein oder zwei Teasern die ich gesehen habe, wirkte es ein bisschen wie "Dawsons Creek auf dem Football-Field". Und nachdem ich damals im Kino bei "An jedem verdammten Sonntag (trotz eines Al Pacino) eingepennt bin, versuchte ich alles was sich mit der Thematik "American Football" auseinandersetzt, aus dem Weg zu gehen.

      Tu ich damit der Serie unrecht ? Taugt sie was ?
    • Also ich muss ganz ehrlich sagen: ja ich glaube du tust ihr Unrecht. Erstmal natürlich ein hervoragender Cast rund um Kyle Chandler und Connie Britton. Klar kann man es auch als eine Art Highschool Soap ala The O.C. und Co. sehen ... aber ich find es ist irgendwie mehr. Schwierig zu beschreiben ... es zeigt die Entwicklungen von jungen Menschen, hat durchaus gute Storylines, die Spiele bzw. der Football haben natürlich eine Art von tragende Rolle (zeigt es ja natürlich durchaus auch das normale Bild in manchen US-Kleinstädten wo lokale Sportteams das Leben bestimmen), ohne aber vollkommen Überhand zu nehmen. Manchmal sind die Spiele auch nur Katalysatoren für die Story-/Charakterentwicklungen rund um. Es gibt nicht immer Happy Ends ... das Team ist nicht zwingend unschlagbar etc. Schon allein der Fakt, dass der Star Quarterback in der Pilotfolge in den ersten 5 Minuten einen Spielunfall erleidet, der ihn an den Rollstuhl fesselt ... also ich würd definitiv empfehlen, dass man FNL einige Folgen geben sollte um sich entweder überzeugen zu lassen oder zu sagen ... ne is doch nix für mich.


      Edit: Und immerhin vom AFI nach der 1.Season als "culturally significant" eingestuft worden. Den Kinofilm auf den die Serie basiert, musste aber net gesehen haben.

      F-U Europe *clap clap clap*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silk ()

    • Original von Silk

      Den Kinofilm auf den die Serie basiert, musste aber net gesehen haben.

      Wieso das? Ich finde den Kinofilm klasse. Liegt vielleicht auch daran, dass ich Football mag, aber ich finde es gut gemacht und auch die Besetzung ist stimmig.
    • Is Burn Notice auch eine Serie, mit zusammenhängenden Folgen? Also aufgebaut wie Prison Break zum Beispiel...

      Im Übrigen:

      Die "Prison Break"-Produzenten und Autoren planen eine neue Gefängnis- und Dramaserie. Diese soll "Break Out Kings" heißen und wird beim amerikanischen Sender FOX zu sehen sein. 20th Century Fox TV steht hinter dem Projekt.

      In der Serie geht es um eine Gruppe von ehemaligen Ausbrechern, die nun als U.S Marshalls für die Regierung angeworben werden. Hauptschauort wird New York City sein, aber die Marshalls werden im ganzen Land tätig sein.

      quelle: Prison Break Page


      [SIZE=3]No Avatar needed[/SIZE]

    • Jein .... es gibt eine Big Story ... Michael Westen ist ein CIA-Agent der plötzlich mitten in einem Auftrag seine Burn Notice erhält (sprich verbrannt ist), was bedeutet dass alle seine Konten gefroren sind, seine Identität nicht mehr existiert usw.

      Er wird nach Miami verfrachtet und versucht sich da als Gelegenheitsermittler/Privatdetektiv über Wasser zu helfen ... hat dabei Unterstützung von einem alten Kumpel und seiner waffenvernarren Ex-Freundin. Jede FOlge hat halt einen Auftrag, wo er Menschen hilft ... hat bissl was von MacGyver/A-Team ... gibt aber noch die große Rahmenhandlung dass er versucht rauszufinden, wer ihm die Burn Notice verpasst hat und warum.

      F-U Europe *clap clap clap*