Smackdown Live Ergebnisse vom 12.09.2017

    Du möchtest WWE ungespoilert erleben ? Bewirb Dich jetzt für die No-Spoiler Gruppe in Deinen Einstellungen!

    Bewerbungen, Fragen, Anregungen Lob oder Kritik bitte an support@wweuniverse.de schicken.

    • Smackdown Live Ergebnisse vom 12.09.2017

      Smackdown Live
      12.09.2017
      Thomas and Mack Center
      Las Vegas, Nevada
      Kommentatoren: Byron Saxton, Corey Graves & Tom Phillips

      WWE United States Championship Match
      AJ Styles (c) vs Tye Dillinger
      Sieger: AJ Styles per Aufgabe von Dillinger per Calf Crusher

      WWE Smackdown Tag Team Championship
      Sin City Street Fight
      The Usos (c) vs The New Day (Big E und Kofi Kingston)
      Sieger: The New Day nach dem Midnight Hour von Big E an Jey Uso und Pin (TITELWECHSEL!!!)

      WWE Smackdown Womens Championship
      Natalya (c) vs Naomi
      Siegerin: Natalya nach Aufgabe von Naomi im Sharpshooter

      Tag Team Match
      The Hype Bros. vs Chad Gable & Shelton Benjamin
      Sieger: Chad Gable & Shelton Benjamin nach Pin von Gable an Ryder
      ThePhenom2000
    • Die Show lebte von der Owens Storyline. Ich hoffe all dies ist sein Weg Richtung Main Event und einen starken Heel Owens.

      Das Segment am Ende mit Vince war klasse. So kann man Härte übermitteln. Das Vince noch mal so einen Bump nimmt, Hut ab.
      Aber wie man merkte, so etwas Blut gibt dem ganzen eine ganz andere Würze.

      New Day gewinnt die Title... ja. Man munkelt bereits, dass man New Day zu den Rekordtitleträgern machen möchte...

      Dudley Boyz

      • 8x WWE World Tag Team Championships
      • 1x WWE Tag Team Championships
      bzw. Edge

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DDRMaulwurf ()

    • Ich denke mal, das Blut war nicht geplant, Vince ist einfach zu alt :D Hätte Owens Vince allerdings nicht angegriffen, wäre er als der größte Vollidiot dargestanden. Vince hatte Owens voll im Griff, von seiner geplanten Machtübernahme wurde schnell abgewichen. Dass Steph rauskam ließ mich schon fast glauben, dass KO jetzt einen auf Orton macht und sie auch noch angreift :doof: Aber dann hätte er HHH am Hals und das würde ja keinen Sinn machen.

      Ansonsten wieder sinnloses Titel hin und hergeschiebe zwischen New Day/Usos, obwohl mir das Match gefiel.

      Corbin ruiniert einfach alles :pfeif: Bitte kein 1on1 Match mit Styles, das wäre eine Verschwendung von AJs Talent.

      Und der eigentlichen ME Szene möchte ich keine Beachtung schenken, weil sie extrem langweilig ist.


      WWE Tippspielsieger 2015
    • Y2Jericholic schrieb:

      Und der eigentlichen ME Szene möchte ich keine Beachtung schenken, weil sie extrem langweilig ist.
      Man sieht ja schon was die WWE selbst vom vermeintlichen SmackDown! Main Event hält.

      Dieser bekommt 5 Minuten Spots mitten in der Show in völlig belanglosen Segmenten.

      Eigentlichen erhält alles mehr Aufmerksamkeit. Sogar die Frauen und die Fashion Police.
      Ganz zu schweigen von dem US Title und Owens.

      WWE plant im Dezember noch einmal Halt in Indien zu machen. Und ratet mal, wer da das "Zugpferd" sein können ;)
    • Habe zwar nur die Highlights gesehen, aber wieso kam ein Shane oder HHH nicht raus um Vince zu helfen? Hunter war ja anwesend, aber interessiert sich anscheinend nicht für seine Familie... Selbst von Bryan hätte ich mehr Rückgrat erwartet.

      Schon wieder wechselt die Titel zu New Day

      Unser WWE Champion bekommt wieder ein Mittelsegment was null interessiert.

      Ziggler ist ja schön und Gut. Aber passiert da auch noch was. Ich meine es ist schon traurig wenn WWE sich selber trollt und Ziggler nun sämtliche Entrance seiner "Kollegen" nach macht, aber zurzeit führt es nirgends hin.

      Womens Match sah selbst in den Highlights kacke aus, aber welcher vollidiot bookt den Mist, das Naomi einen Mann verprügelt? Nächste Woche will ich es dann aber auch andersrum sehen.

      Beatdown an Vince war schon krass, aber hätte es nicht gebraucht. Weil es anscheind sowieso nur Steph interessiert hat und selbst die ließ lange auf sich warten. Für mich ist die Owens/Shane fehde auch noch garnicht so persönlich gewesen, dass es zu diesem Vater Beatdown kommen muss. Das war damals bei Orton ganz anders und ein langsam durchgeführter Prozess. Ein Shane Hell in a Cell Match muss ich auch nicht wieder haben, aber wenn es der Mann braucht, dann bitte schön. Solange Owens als Sieger raus geht bin ich zufrieden, nur sollte Shane auch irgendwann mal ein Match gewinnen, denn es bringt nix die ganze Zeit auf dicke Hose machen und am Ende springt nichts raus.
    • Pyro-Hy schrieb:

      Ziggler ist ja schön und Gut. Aber passiert da auch noch was. Ich meine es ist schon traurig wenn WWE sich selber trollt und Ziggler nun sämtliche Entrance seiner "Kollegen" nach macht, aber zurzeit führt es nirgends hin.
      Man hat einfach keine Ideen für ihn. Ich gehe mal von aus, dass er demnächst die WWE verlassen wird.
      So füllt man irgendwie die restlichen Wochen und ich mich würde es nicht wundern, wenn man Ziggler noch mal bloßstellen will.


      Pyro-Hy schrieb:

      Beatdown an Vince war schon krass, aber hätte es nicht gebraucht. Weil es anscheind sowieso nur Steph interessiert hat und selbst die ließ lange auf sich warten. Für mich ist die Owens/Shane fehde auch noch garnicht so persönlich gewesen, dass es zu diesem Vater Beatdown kommen muss. Das war damals bei Orton ganz anders und ein langsam durchgeführter Prozess. Ein Shane Hell in a Cell Match muss ich auch nicht wieder haben, aber wenn es der Mann braucht, dann bitte schön. Solange Owens als Sieger raus geht bin ich zufrieden, nur sollte Shane auch irgendwann mal ein Match gewinnen, denn es bringt nix die ganze Zeit auf dicke Hose machen und am Ende springt nichts raus.
      Owens erhält aber aktuell das Image, was man ihm schon lange gewünscht hat. Er ist ein Heel, der auch clever agiert.
      Er hatte sich vorher das okay von Vince geholt, einen McMahon zu bekämpfen.... naja den Rest hat man gesehen.
      Die Härte, da passt noch nicht ganz zur Intensität der Fehde Shane - Owens aber zum Charakter Owens ist es unheimlich passend.
      Ob die Platzwunde gewollte war oder nicht, es hat gepasst um dem Heel Owens mehr Härte zu verleihen.

      Selbstverständlich muss ein Owens als Sieger herausgehen. Dann gerne noch ein Survivor Serien Tag Team Match erhalten und gewinnen und dann in Richtung Main Event gehen. Gerne auch als Royal Rumble Sieger.
    • Owens muss gewinnen, was würde Shane ein Sieg bringen? KO wäre mit einer Niederlage begraben. Wo der Sinn sein soll das man Mahal den Titel gibt und auch nicht abnimmt wenn man selbst wohl gemerkt hat welcher Schmarn die ganze Regentschaft ist.

      Kevin Owens :thumbup:

      Rest :thumbdown:
      "Wenn ich schon in eine Zwangsjacke muss, soll sie von Armani sein"
    • Neu

      Adios schrieb:

      Owens muss gewinnen, was würde Shane ein Sieg bringen? KO wäre mit einer Niederlage begraben.
      Naja, es war auch angedacht das Shane im HiaC Match gegen den Undertaker gewinnt aber schließe das mal nicht anhand von reiner Logik aus ;)
      Zumal Shane noch nicht ein Match seit seiner Rückkehr gewonnen hat.
      Statistiker würden anhand von Wahrscheinlichkeitsrechnung nun Shane hoch einstufen ;)

      Mahal ist ein absoluter Witz. Die Promo war seine Schlimmste von allen. Die Singh Borther sind so unglaublich schlechte Schauspieler, dass ein Cena für sein Faceacting einen Oskar bekommen könnte
    • Neu

      Die Thematik ist aber interessant und so ein gigantischer Trolljob seitens der WWE würde gut zu ihnen passen. Letztes wurden sowieso schon, z.B. auf YouTube, Videos mit Punk gezeigt. Ganz so abwegig wäre es nicht, der CM-Punk Chant ist ja sowieso tot und außerdem gäbe das wieder Publicity

      Übrigens muss Ziggler schnell von der WWE weg und zu RoH oder Japan und sich an Cody ein Beispiel nehmen


      WWE Tippspielsieger 2015
    • Neu

      Die SD Show war natuerlich eine One Segment Show. Der Big Angle war solide durchgefuehrt. Nur vier Anmerkungen:

      1. Was mich stoert daran ist, WWE zeigt das nur dann wenn ein McMahon involviert ist oder der Chosen One oder Brock Lesnar. Vince darf bluten (das war natuerlich die Absicht), die anderen nicht. WWE hat eine “Kein Blut“ Policy, aber der Eigentuemer selbst macht es.

      2. Ueberrascht mich das das noch niemand erwaehnt hat, das Vince aber den Headbutt so stiff nahm ist ziemlich dumm. Er ist ueber 70 Jahre, und nimmt so ein Headbutt? Ich sehe kein Unterschied ob man einen Chairshot unprotected nimmt, oder so ein Headbutt unprotected nimmt. Hinzu kommt das Shibata fast gekillt wurde dieses Jahr als er einen seiner bescheuerten Headbutts nahm, und hier ist Vince McMahon und nimmt ein stiffen Headbutt…aber verbietet den curb stomp…


      3. Vince meinte in dem Segment, er haette noch nie eine Klage verloren. LOL, sure, genau deswegen heisst WWE jetzt nicht mehr WWF….

      4. Vince drohte damit, dass wenn Owens Shane und die WWF verklagt, er Owens feuert. Damit haette Owens ja noch Mal ein Klagegrund, weil ihm eine Kuendigung angedroht wurde, wenn er eine Anzeige wegen Koerperverletzung stellt….Jesus ist das unlogisch…
      Mark Nulty †2016
    • Neu

      Selbstverständlich ist der Bump gefährlich, wenn nicht sogar dumm.
      Selbst bei einem Chairshot ist die Sitzfläche aus Kunststoff und gibt etwas nach. Jeder weiß wie sehr ein Kopfstoß wehtut.

      Warum so etwas gemacht wird aber der Curb Stompb verboten wird? Weil es rein um die Außendarstellung geht.
      Genau so mit der Wellnes Policy. Es soll der Welt da draußen sagen, man kontrolliert und achtet auf seine Mitarbeiter.
      Was dahinter wirklich steckt, wissen wir ja.
      Genau so mit den Verbot von Moves oder das Protecten. Wenn die negative Publicity der Spätfolgen nicht wären,
      dann gehe ich stark von aus, dass wir heute noch stiffe Chairshots und ähnliches sehen würden.