Die grosse WWE India Tour besteht nur noch aus einer Show

    Bewerbungen, Fragen, Anregungen Lob oder Kritik bitte an support@wweuniverse.de schicken.

    Mit der neuen "Giphy" Funktion lassen sich in Beiträgen schnell GIF Bilder einfügen!

    • Die grosse WWE India Tour besteht nur noch aus einer Show

      Die India Tour im Dezember besteht nun nur noch aus einer Show in New Delhi, da die erste Show am 8 Dezember in der gleichen Arena gecancelt wurde von WWE.

      WWE verkauft nun die zweite Show als “Supershow“ und erklaert das canceln der Show damit das man nun den Fan Anspruechen besser gerecht wird…. “To meet the requests of WWE fans in India, and deliver the biggest main event in the country's history, WWE is combining two nights of family-friendly action into a one-night only, exclusive Supershow.”

      Wie man mit einer Show weniger den Fan Ansprueche gerechter wird, wird ewig ein Geheimnis von WWE bleiben.

      Der wirkliche Grund fuer das canceln der ersten Show ist…das zu wenig Tickets verkauft wurden fuer Beide Shows. Fans die fuer die Erste Show Tickets bereits gekauft haben, koennen jetzt ihre Tickets fuer die zweite Show verwenden.

      Aber wie kann das sein, wo man doch Jobber Mahal, einen Canadier der einen Inder spielt, zum World Champion machte? Ich dachte der drawt in Indien so gross….und Triple H hat doch gesagt, dass sein Match mit Jobber Mahal das groesste in der Geschichte Indiens sein wird?
      Mark Nulty †2016
    • Der indische Markt ist einfach nicht lukrativ, da die Leute ihr weniges Geld sicherlich nicht für Wrestling ausgeben werden.
      Jeder normal denkende Mensch hätte das sagen können aber irgendwelche Aktionäre oder im Vorstand reden da von
      irgendwelchen theoretischen Zahlen.
      Klar 1,3 Milliarden Leute.... aber wer davon hat Geld um sich etwas Luxus und dann WWE zu gönnen?
      Sind die Leute nicht gestraft genug?
    • Laut Berichten hat WWE gerade mal 40% der Tickets verkauft fuer Beide Shows, weswegen man dann eine Show cancelte, um wenigstens eine Show halbwegs voll zu bekommen und nicht zwei Shows bei der die Halle nicht mal halb voll ist.

      Aber…aber…wie kann das sein….laut WWE haben doch 1,3 billionen Inder den Sieg von Jobber Mahal gefeiert, und jetzt bekommen sie nicht 14,000 Tickets pro Show verkauft? Buahahahaha…

      Schauen wir mal auf die Gruende….

      -India hat durchaus eine Klasse die die WWE Preise bezahlen koennten (!), aber die es offenbar nicht tun WOLLEN. Sind wir mal ehrlich, Inder die sich das leisten koennen haben was besseres zu tun als eine crappy WWE Show sich anzuschauen. So der market research war wahrscheinlich scheisse. Wir haben hier imo einen Fall, bei dem eben die hohen Ticketpreise nicht mehr aktzeptiert werden. WWE hat fuer die Ringside Sitze $540 verlangt, und so gut wie keine Ringside Sitze verkauft. Natuerlich nicht, fuer eine scheiss Houseshow wollen sie Ticket Preise auf Wrestlemania Niveau haben…in Indien! HAHA…

      -Seit Tag 1 haben die meisten den folgenden Fehler gesehen, einen fucking Jobber zum World Champion zu machen, ist eine Scheiss Idee! Wenn der Jobber dann noch keine Qualitaet hat, eigentlich ein Canadian ist, den man als Inder darstellt, dann ihn noch als cowardly heel darstellt, ja dann muss sich ja nicht wundern warum es floppt. Manchmal ist es erstaunlich wie sehr WWE failed in manchen Dingen, die ziemlich offensichtlich sind. Einen cowardley heel als den nationalen Helden in Indien darzustellen, da muss man schon eine besondere Dummheit haben.

      -Es ist ja nicht mal das Einzige, das geht ja weiter mit der Sprache. Mahal spricht punjabi (und das nicht Mal gut) mit den Indern, aber nur ca. 2% der Inder sprechen punjabi.Man spielt also die Ethnische Karte, und das nicht Richtig. Das ist das Gleiche wie Cain Velasquez der kein spanisch spricht, der aber von der UFC als Mexikanischer Star promotet wurde, was aber natuerlich floppte. Ausser die Ethnik hat ja Mahal keine Gemeinsamkeiten mit den Indern, und nur die ethnische Gemeinsamkeit bedeutet erstmal nichts. Auch hier, komplett gefailed im market research.Das waere so, wie wenn man einen canadian hero promotet, und der dann spanisch spricht, und der dann alle canadian stereotypen spielt, und sagte “Canada is my country“ obwohl er nicht mal von Canada kommt…der wuerde ausgelacht werden! Fazit: Das ist schon extrem dumm von WWE.

      -Wie man beim letzten Quartalsbericht lass, der Inder haben sich auch nicht sonderlich fuer den WWE Network entschieden, so auch hier hat der Jobber Mahal push nichts gebracht. Das ist es nur konsequent, dass auch niemand in die Hallen will.

      Es gibt so viele Witze die man darueber machen koennte wie unfaehig WWE hier war, und was sie alles dafuer geopfert haben. Der Witz ist, wie in allen grossen Unternehmen, diejenigen die es entschieden haben, werden keine negativen Auswirkungen haben. Jobber Mahal wird halt wieder die Position bekommen die er verdient, dass ist der Suendenbock! Die unfaehigen sitzen jedoch in der Fuehrungsetage, und das nicht nur in diesem Fall…
      Mark Nulty †2016
    • Neu

      Man könnte noch einige Gründe mehr anführen die Mahal zum scheitern verurteilten, in Indien. Man darf nicht vergessen das Indien ein tiefverwurzeltes Kastendenken hat und die Kasten auch unter sich bleiben. Die meisten sind ärmere Arbeiterkasten die sicher keine 540$ für irgendwas übrig haben und die Kasten die es haben könnten haben sicher, wie nef schon bemerkte besseres zu tun. Der gute Maharadja stellt nichts, aber auch so gar nichts dar was einen Inder sich mit ihm identifizieren lässt. Welcher Kaste gehört er denn nun an? Maharadja ist keine Kaste. Ja offensichtlich einer reichen Kaste, sagt zumindest sein Anzug, aber er verkörpert keine Tradition dieser Kasten, spricht einen Teil der Sprache der irrelevant ist, teilweise sogar im land verhasst ist. Aber hey, vermutlich genügt es doch auch wenn Jemand Chinesisch spricht um in China erfolg zu haben, oder? Nein, ich bin froh das er da wegkommt und auch diese Zahlen lassen mich hoffen das AJ sich nicht für ihn hinlegen muss.