Hall of Fame 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Mitarbeiter gesucht! Meldet Euch bei Interesse bei unserem Support!

    WWE ist im November in Köln und Frankfurt. Hier gibt es die Tickets: TICKETS

    Es gibt 77 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von DDRMaulwurf.

    • Bei Jeff Jarrett und The Roadie hoert man nochmal das der Roadie wirklich den Song gesungen hat, und exposed 20 Jahre spaeter noch Mal das Jarrett nicht singen kann…ich meine wieso? Jarrett`s Ansprache war die emotionalste der Show, aber wie er ueber Owen sprach war daneben.

      Ansonsten:

      -So sah die Halle aus als Goldberg aufgenommen wurde, viele (u.a. auch Wrestler…) haben die Halle verlassen….yeah what a celebration….fuer die Ihnen mag das respektlos sein, ich fand die Leistungen von Goldberg ueberwiegend auch respektlos, so es ist fitting. Aber so wie ich die Situation einschaetze, wird das Backstage nicht gut aufgenommen werden, wenn Wrestler vorzeitig gehen. Zudem hat Goldberg am Anfang gesagt, dass seine Ansprache kurz sein wird, wie seine Matches…hahaha so lustig…und dann redete er 35 Minuten…so lange ging kein einziges Match von ihm. Rede war viel zu lang.









      -Becky sollte sich auch mal was passenderes anziehen fuer so eine HOF Show…Adios und DDRMaulwurf werden es wahrscheinlich aber geil finden in 3…2….1…



      -Im legacy wing waren noch Boris Malenko und Hiro Matsuda dabei.

      -Triple H mit einer mieserablen Ansprache bei Kid Rock. Triple H meinte etwa, das Kid Rock so wichtig war fuer die Attitude Era…facepalm. Gefolgt war das nur noch von einer schlechten Ansprache von Kid Rock, der deutlich machte das er Donald Trump supporter ist.

      -Dana Warrior mit einer idiotischen Ansprache fuer JJ Robertson, in der es zu 80% um ihren homophoben Ex Mann ging, anstatt um den jungen den sie eigentlich ehren sollte. Robertson hatte dann eine super Ansprache.

      -Das Mark Henry Martha Hart bittet, dass sie erlaubt Owen in diese WWE Hall of Shame aufzunehmen, hat mich ebenfalls extrem gestoert. Er sollte sich mal erinnern wer dafuer verantwortlich ist, das Owen damals starb. Owen sollte nicht aufgenommen werden. WWE wuerde das nutzen um nicht nur profit daraus zuschlagen sondern auch die Geschichte zu verdrehen und sich als unschuldig fuer seinen Tod darstellen.

      -Ivory`s Ansprache fand ich noch am Besten, bei Hillbilly Jim dachte ich das bald jemand ihn von der Buehne holt.

      PS: Wenn man wirklich die Leute ehren wollen wuerde, wuerde man keine Tickets verkaufen um die Show nicht vor Zuschauern abhalten. Einige Chants sind extrem unpassend.
      The Shockmaster botcht sein Debut als er hinfaellt….
      Davey Boy Smith kommentiert das trocken im Fernsehen:“He fell flat on his fooking arse…”
    • Zu Becky :saint: wer sowas tragen kann und sich darin wohl fühlt warum nicht

      Das bei Goldberg viele die Halle verlassen haben finde ich zum Teil schon ganz gut um ihm so noch einen Seitenhieb zu verpassen! Allerdings ist wie mehrfach angesprochen die HOF ohnehin ein Witz und dient nur dazu WWE sich nochmals selbst zu verherrlichen

      Nef du sagst doch immer ganz richtig das wenn jeder ein WWE Superstar ist bzw jeder den Titel schon gewonnen hat es nichts mehr wert ist. Das unterschreibe ich so und genau so ist es doch bei der Hall of Fame! Wenn jeder Jobber bzw Non Wrestler aufgenommen wird ist es doch völlig bedeutungslos, da jeder irgendwann aufgenommen wird. Die Frage ist nur ob zu Lebzeiten oder erst nach dem Tod um wie oben geschrieben noch irgendwie Profit daraus zu schlagen
      "Wenn ich schon in eine Zwangsjacke muss, soll sie von Armani sein"

      W alk
      W ith
      E lias
    • Hab die Hof gesehen. Ging mit Red Carpet von 1 bis glaub ich fast 6 Uhr Morgens. Derbe lang xD

      Man kann sich vllt darüber streiten wer aufgenommen wurde, aber sehe das mittlerweile ein bisschen so wie die Wrestler. Freu mich für jeden der aufgenommen wurde und genieß es einfach. Meckern warum Person X nicht drin ist bringt nix, stattdessen sollte man sich über und für die freuen die an der Reihe sind. Hillbillys Rede war verdammt lang und die Fans kannten ihn nicht so sehr, deswegen der Jubel anfangs etwas verhalten. Am Ende hat er aber gezeigt wie sehr er das alles schätzt und ich hab ihn die Aufnahme gegönnt. Krass übrigens als er meinte für Merch 88000 Dollar bekommen zu haben. Verdien selbst die heutigen Midcarder so gut? Schon überraschend. Anders als andere ist er gut mit dem Geld umgegang und hat noch was davon. Cleverer Typ.

      Ivoy mit ihrer "Hochzeit" war ein wenig zum Fremdschämen. Aber solange sie Spaß hatte klasse.

      Der Warrior Award hatte den unterhaltsamsten Redner bisher. Der Joke gegen Miz war mega xD

      Henry und die Dudleyz waren klar die unterhaltsamsten. Klasse Typen. Bin vor Lachen fast gestorben als Henry Steph an machte.

      Goldberg gestehte sich Fehler ein und wirkte korrekt. Hatte anfangs Angst die Crowd Turnt gegen ihn aber denke die waren zu dem Zeitpunkt einfach am Ende und deswegen recht leise.

      Gab in den vergangenen Jahren zwar ein paar Reden die unterhaltsamer waren, für mich aber trotzdem eine schöne HOF Zerominie. Freue mich da jedes Jahr genau wie auf WM sehr.

      Am Red Carpet wurde btw. bestätigt das Beth bei der Womans BR mit am Pult ist.
    • Habe heute morgen ab der Rede von Double J zugeschaut. Das Wichtigste wurde ja schon erwähnt. Was mich noch sehr störte, war der Auftritt von Dana "Warrior". Gefühlte 30 Min nur von ihrem Mann gesprochen und 15 Sekunden für den kleinen JJ Robertson. Ich mag diese Dame irgendwie nicht besonders. Aber ist halt nur meine Meinung.
      ThePhenom2000
    • Adios schrieb:

      Nef du sagst doch immer ganz richtig das wenn jeder ein WWE Superstar ist bzw jeder den Titel schon gewonnen hat es nichts mehr wert ist. Das unterschreibe ich so und genau so ist es doch bei der Hall of Fame! Wenn jeder Jobber bzw Non Wrestler aufgenommen wird ist es doch völlig bedeutungslos, da jeder irgendwann aufgenommen wird. Die Frage ist nur ob zu Lebzeiten oder erst nach dem Tod um wie oben geschrieben noch irgendwie Profit daraus zu schlagen
      Diesen ganzen Hall of Fame Mist kann man sich eh sparen, wenn jeder Hans und Franz aufgenommen wird. Dann sollen doch bitte wieder die Slammys zurückkehren. Da werden die Wrestler nach ihren Leistungen bewertet. Ob aber in der Vergangenheit wirklich die Fans entschieden haben, wer welchen Preis bekam oder ob auch hier WWE manipuliert hatte, das lasse ich mal offen und denke mir mal meinen Teil. ;)
      ThePhenom2000
    • Nef: Was hat Jarrett denn unpassendes über Owen gesagt? Er hat ihn nur gelobt.

      Die Fans haben mich teilweise aufgeregt. Auch das das so viele Leute am Ende weg waren. Verstehe es aber teilweise. Die Wrestler haben wohl kaum Schlaf gehabt und das Event ist endlos lang. Selbst ich war gegen Ende von Hillbilly Rede eine halbe Leiche xD

      Bei den Dudleyz dachte ich erst echt, die WWE lässt die Rede abbrechen. War zum Glück nicht so xD
    • Die Dudleyz waren richtig klasse, vor allem als Bubba seinen Kumpel fragte, warum hast du bis zur letzten Nacht damit gewartet die Leute zu unterhalten? :D
      28.04.2010 Mom, you´re allways in my heart

      Ich lebe den Straight Edge Lifestyle

      Alltime Favs: Kurt Angle, Chris Benoit, CM Punk, Bret "The Hitman" Hart, Edge, Triple H, Sting, Undertaker, Jushin "Thunder" Liger
    • Thomas Meyer schrieb:

      Adios schrieb:

      Nef du sagst doch immer ganz richtig das wenn jeder ein WWE Superstar ist bzw jeder den Titel schon gewonnen hat es nichts mehr wert ist. Das unterschreibe ich so und genau so ist es doch bei der Hall of Fame! Wenn jeder Jobber bzw Non Wrestler aufgenommen wird ist es doch völlig bedeutungslos, da jeder irgendwann aufgenommen wird. Die Frage ist nur ob zu Lebzeiten oder erst nach dem Tod um wie oben geschrieben noch irgendwie Profit daraus zu schlagen
      Diesen ganzen Hall of Fame Mist kann man sich eh sparen,
      Ist für Fans cool und gibt Legenden die sonst nicht die Chance hätten, die Möglichkeit richtig Abschied zu nehmen. Mir ist bewusst das WWE immer mal wieder ein paar Leute aufnimmt wo man sich fragt warum und das alles aus PR Gründen macht. Aber habt ihr gesehen wie sehr sich Leute wie Hill Billy, Henry und die Dudleyz gefreut haben? Allein dafür lohnt es sich. Es macht die Leute die aufgenommen werden und die Fans glücklich. Ich gehe wie gesagt mittlerweile ganz anders an das ganze ran und freu mich einfach für alle deren Karriere geehrt wird. Wer sagt das Hill Billy keinen Erfolg hatte? Was ist schon Erfolg? Klar er hat keine Hallen ausverkauft und Große Titel gehalten aber die Zuschauer unterhalten und seinen Beruf geliebt. Hey selbst wenn ich nur vor 300 Leuten in einer Turnhalle vor Leuten gekämpft und es in die Zeitung geschafft hätte als Wrestler, ich würde das später Stolz meinen Enkeln erzählen und würde es als Erfolg sehen.
    • HBK565 schrieb:

      Nef: Was hat Jarrett denn unpassendes über Owen gesagt? Er hat ihn nur gelobt
      Er hat von Owen erzaehlt, seinen jokes, fuer einem guten Lacher beim Puplikum gesorgt. Kurz vor der Show hat er in einem Video gesagt, dass Owen in die HOF gehoert, wie es spaeter auch Mark Henry tat.

      Das waere alles okay, wenn da nicht eine Kleinigkeit waere….WWE ist schuld am Tod von Owen Hart! Nicht nur das sie Schuld sind an seinem Tod, Vince McMahon hat auch ABSICHTLICH Martha Hart sabotiert bei ihrer Klage gegen die WWF, hat sie oefters angelogen und den Streit der Hart Familie gefoerdert und Teile davon gegen Martha aufgebracht. Teile der Hart Familie haben die Klage von Martha Hart gegen die WWF der WWF ZUGEFAXT und Dokumente fuer die WWF geklaut.

      Das sollte man immer bedenken und ebenfalls erwaehnen. WWE und die Fans und schon garnicht Owen Hart hat es verdient das er in ihre Hall of Shame aufgenommen wird und Martha wuerde es auch voellig zu Recht nie zulassen. So…es ist abolut respektlos gegenueber Owen Hart und seiner Witwe und seiner Kinder, bei einer WWE Show Owen zu feiern und zu sagen, er solle doch Bitte in die billige WWE Hall of Fame, das ist wiederwaertig.

      HBK565 schrieb:

      Naja ist für sie und ihre Familie quasi Therapie. Sei ihr gegönnt wenn es ihr und den Töchtern hilft
      Nein, sei es ihr nicht gegoennt ihren verstorbenen Mann als etwas darzustellen der er nicht war, seinen Ruf und seine legacy mit Luegen und Vertuschung rein zu waschen.

      Es ist das eine wenn man als Frau zu seinem verstorbenen Mann haelt, egal was oder wer er war, und vielleicht war der Warrior privat der Beste Ehemann der Welt. Das gibt ihr aber nicht das Recht ihn nach seinem Tod als einen heiligen darzustellen, obwohl er in Echt homophob, rassistisch und ein Idiot war mit unzaehligen Auesserungen und Entscheidungen die er traf.

      HBK565 schrieb:

      Ist für Fans cool und gibt Legenden die sonst nicht die Chance hätten, die Möglichkeit richtig Abschied zu nehmen. Mir ist bewusst das WWE immer mal wieder ein paar Leute aufnimmt wo man sich fragt warum und das alles aus PR Gründen macht. Aber habt ihr gesehen wie sehr sich Leute wie Hill Billy, Henry und die Dudleyz gefreut haben? Allein dafür lohnt es sich. Es macht die Leute die aufgenommen werden und die Fans glücklich. Ich gehe wie gesagt mittlerweile ganz anders an das ganze ran und freu mich einfach für alle deren Karriere geehrt wird. Wer sagt das Hill Billy keinen Erfolg hatte? Was ist schon Erfolg? Klar er hat keine Hallen ausverkauft und Große Titel gehalten aber die Zuschauer unterhalten und seinen Beruf geliebt. Hey selbst wenn ich nur vor 300 Leuten in einer Turnhalle vor Leuten gekämpft und es in die Zeitung geschafft hätte als Wrestler, ich würde das später Stolz meinen Enkeln erzählen und würde es als Erfolg sehen
      Mit dem Argument kannst du jeden aufnehmen, vom Klomann bis zum Wrestler mit 30 World Titlen, einfach gluecklich sein….aber eine Hall of Fame ist halt per Definition nicht fuer jeden gemacht und wie jeder bei WWE weiss, ist ihre Hall of Fame nur davon abhaengig ob jemand Geld bringt oder vermarktbar ist.
      The Shockmaster botcht sein Debut als er hinfaellt….
      Davey Boy Smith kommentiert das trocken im Fernsehen:“He fell flat on his fooking arse…”