Reboots von Serien

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Mitarbeiter gesucht! Meldet Euch bei Interesse bei unserem Support!

    There are 52 replies in this Thread. The last Post () by HBK565.

    • Reboots von Serien

      Hier können wir gerne mal auflisten, welche Serien von damals wieder ihr Comeback feiern werden. "Roseanne" ist ja längst bekannt und brauch nicht nochmal extra genannt zu werden. ;)

      - "Last Man Standing" mit Tim Allen soll für die 7. Staffel wiederbelebt werden.

      - "Charmed - Zauberhafte Hexen" kommt ebenfalls mit neuen Darstellerinnen wieder.
      You´re fired!
    • Ich halte von Reboots nichts, es sei denn die Original-Besetzung der wichtigsten Rollen ist wieder dabei.

      Ich will lieber neue, frische Ideen - oder mit Charme eine Art Homage an eine andere Serie, wie The Orville, die ich erstaunlich gut finde, obwohl ich Seth sonst eigentlich nicht so mag - und seine Serien.
      28.04.2010 Mom, you´re allways in my heart

      Ich lebe den Straight Edge Lifestyle

      Alltime Favs: Kurt Angle, Chris Benoit, CM Punk, Bret "The Hitman" Hart, Edge, Triple H, Sting, Undertaker, Jushin "Thunder" Liger
    • Einer der wenigen guten Reboots die ich nennen kann, war Ducktales. In der neusten Folge kam sogar Darkwing vor mit einem riesen Twist. Hoffe das bekommt auch ein Reboot!

      Sabrina bekommt auch einen Reboot. Sieht vielversprechend aus und wird düsterer. Was logisch ist. Das orginal war ja eine Sitcom xD

      Ach selbst nie gesehen aber hierzu kommt auch ein Reboot. Nur mit Frau statt Mann in der Hauptrolle.

      The post was edited 1 time, last by HBK565 ().

    • Zar wrote:

      Ich will lieber neue, frische Ideen - oder mit Charme eine Art Homage an eine andere Serie, wie The Orville, die ich erstaunlich gut finde, obwohl ich Seth sonst eigentlich nicht so mag - und seine Serien.
      hier bin ich voll bei dir. Ich hatte echt angst das wir Humor auf Niveau von Family Guy und Co bekommen, aber nein, auch wenns immer mal wieder gags gibt, so wird das Sci-Fi Thema doch ganz ordentlich abgearbeitet.
    • Ich bin von Reboots spätestens seit dem Akte X Comeback völlig abgeneigt! Die Gefahr eine tolle Serie mit dem Reboot schlechter in Erinnerung zu behalten ist mir da zu hoch. Habe mir die letzte Akte X Staffel deshalb schon nicht mehr angeschaut, da ich die vorletzte schon nicht mehr gut fand. Zuvor habe ich mich eigentlich schon als Fan der Serie bezeichnet, so hat das alles einen faden Beigeschmack
      "Wenn ich schon in eine Zwangsjacke muss, soll sie von Armani sein"

      W alk
      W ith
      E lias
    • Reboots halte ich für murks.
      man möchte es sich einfach machen und den bereits großen Namen nehmen und ihn ohne großen Aufwand melken.

      Wenn die Serien funktioniert haben, dann weil sie den damaligen Zeitgeist getroffen haben.
      Würde heute noch ein moderner ALF funktionieren? Ich glaube nicht.

      Roseanne soll ja ganz gut sein aber diese Serie war immer eine US kritische Serie. Das klappt heute immer noch gut.
    • Sehe ich auch so, deshalb schaue ich mir Reboots grundsätzlich nicht an.
      Einzige Ausnahme ist Ash vs. Evil Dead, was ja als Serie ne Fortsetzung der drei Tanz der Teufel Filme ist. Da hat man es wirklich gut geschaft, den ursprünglichen Charme, Splatter und auch Humor der Ursprungswerke aus den 80ern beizubehalten und auf die neue Serie anzuwenden. Auch die Machart ist noch sehr ähnlich. Dass man mit Bruce Campell den Ursprungsschauspieler verpflichten konnte und man die Serie auch wirklich in der heutigen Zeit ansiedelt und nicht krampfhaft versucht, Ash jünger zu machen als er ist, tut sein Übriges.
      Ist zwar kein Reboot im herkömmlichen Sinne, aber ne Fortsetzung nach fast 40 Jahren geht glaube ich sehr in die Richtung. Und hier sieht man, dass es durchaus möglich ist, alles richtig zu machen und sogar ein Meisterwerk zu schaffen, als das es viele Fans bezeichnen.
      "The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
    • HBK565 wrote:

      Netflix hat auch direkt 2 Staffeln mit je 10 Folgen bestellt. Finde zwar schade das The CW sich die Serie nicht sichern konnte aber dadurch wird die Serie wohl nochmal ein ticken ernster.
      Richtig denn Netflix mags die Spur dunkler und das ist der große Erfolg. Ich denke es ist okay die Serie dunkler zu zeichnen, wobei die letzten Staffeln ja schon dark waren.
    • Ich halte auch nichts von Reboots, sehe es so wie DDRMaulwurf. Es ist halt fuer die Studios/Produzenten eben leichter einzucashen mit Reboots, man sieht das auch in der Filmindustrie. Rein von einem kuenstlerischen Standpunkt aus, gibt es in den wenigsten Faellen einen Grund fuer einen Reboot. Dementsprechend sind viele Reboots ziemlich schlecht.

      Wie schlimm der X-Files Reboot war, wurde hier ja schon angesprochen. Roseanne war schon in den 90er Jahren white trash tv, und ist das wieder. Prison Break oder 24 waren auch schlimm. Der twin peaks reboot habe ich mir bisher auch nicht angeschaut, werde ich aber noch tun (da schwanken die Reviews von “ganz gut“ bis “Lynch hat sein Twin Peaks gekillt“).
      The Shockmaster botcht sein Debut als er hinfaellt….
      Davey Boy Smith kommentiert das trocken im Fernsehen:“He fell flat on his fooking arse…”
    • Roseanne ist ja mehr eine Weiterführung der Serie. Ob es das gebraucht hätte? Ich nicht. Vor allem wenn man dann das Orginal Ende ignoriert, wie es ja momentan beliebt ist. Aber kommt ja recht gut an.

      Bei machen Serien gibt es aber durchaus Potenzial die Story Jahre später weiter zu erzählen. Buffy zb. obwohl es da wohl am besten wäre, die Welt einfach mit Spin Offs zu erweitern.

      Bei Sabrina macht ein Reboot meiner Meinung nach Sinn, weil man was neues ausprobiert. Von Comedy zu Drama/Mystery Serie. Einfach nur genau die selbe Serie mit neuen Darstellern (passend zur Zeit am besten noch mit anderer Hautfarbe) aber fehlender Qualität hinrotzen brauch ich hingegen nicht.
    • Prison break die 5. Staffel war wirklich total überflüssig. Mir persönlich hätte schon die 1. komplett gereicht.
      28.04.2010 Mom, you´re allways in my heart

      Ich lebe den Straight Edge Lifestyle

      Alltime Favs: Kurt Angle, Chris Benoit, CM Punk, Bret "The Hitman" Hart, Edge, Triple H, Sting, Undertaker, Jushin "Thunder" Liger